HINWEISE und Informationen

ALLGEMEINES

Der vorliegende Baubeschrieb umschreibt sämtliche Leistungen, welche in bautechnischer und baufachlicher Hinsicht vorgesehen sind, um die Gebäudeanlagen allgemein und die einzelnen Wohnungseinheiten im speziellen zu erstellen. Er definiert den Standard des Projektes.

 

Änderungen im Baubeschrieb und den Plänen sowie Abweichungen bauseits, infolge technischer Notwendigkeit oder behördlicher Anforderungen bleiben vorbehalten. Alle Arbeiten werden nach Vorschriften  der Behörden und der zuständigen Werke ausgeführt. Visualisierungen haben informativen Charakter. Abweichungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Massgebend verbindlich sind die definitiven Werkpläne.

 

Garantieleistungen nach SIA: Offene Mängel zwei Jahre, verdeckte Mängel fünf Jahre nach einheitlich festgelegtem Datum. Elektroapparate zwei Jahre gemäss Hersteller und separaten Garantiekarten.

 

Sämtliche Angaben  zu Produktbezeichnungen dienen zur Festlegung des Standards. Die endgültige Wahl erfolgt anhand von Mustern durch den Architekten und die Bauherrschaft. Generell sind leichte Farb- und Strukturabweichungen möglich.

 

Grundsätzlich gilt der beschriebene Grundausbau. Es besteht die Möglichkeit, folgende Bauteile bzw. Materialien im Rahmen der BUDGETPOSITIONEN (siehe unter Allgemeine Bestimmungen) selber zu bestimmen, sofern dies der Baufortschritt zulässt und die baupolizeilichen Vorschriften eingehalten werden. 

  • Anpassungen Elektroprojekt
  • Sanitärapparate
    (Modellwechsel)
  • Küchen
    (Fronten, Abdeckungen, Einteilungen, Apparate-/ Modellwechsel)
  • Bodenbeläge/Wandbeläge
    (Material, Verlegeart)
  • Garderobe-/Wandschränke
    (Oberflächen, Einteilung)

BETONARBEITEN

Betonbauteile können während dem Herstellungs-Prozess und im Laufe der Gebrauchsdauer Verfärbungen und Haarrisse erhalten. Diese Veränderungen bedeuten keine Qualitätsminderung. Sie gelten nicht als Mangel im Sinne der Norm SIA 118 und sind von der Käuferschaft zu tolerieren. 

 

SCHALLSCHUTZANFORDERUNGEN

Die gewählte Konstruktion erfüllt die gesetzlichen Anforderungen im Stockwerkeigentum, erhöhte Anforderungen, gemäss Norm SIA 181 Schallschutz im Hochbau, Ausgabe 2006.

 

ENERGIETECHNISCHE ANFORDERUNGEN

Es gelten die gesetzlichen Anforderungen der EnV des Kantons Bern und richtet sich nach dem Energie-Nachweis.

 

NUTZLASTDEFINITION

- Keller 2.0 kN/m2

- Wohnungen 2.0 kN/m2

- Loggien 3.0 kN/m2

- Treppenhäuser 4.0 kN/m2

 

FLÄCHENANGABEN

Nettowohnfläche: Wohnfläche exkl. Innenwände, Installationsschächte, Aussenwände, Wohnungstrennwände und Loggien.